Webseiten erstellen : Auch die inneren Werte sind wichtig

Texten für das Internet

Eine Webseite ist 3 Mal ein Drittel.
Zu gleichen Teilen sollte sie bedien- und benutzerfreundlich sein, gestalterisch ansprechend UND informativen Inhalt haben. Leider wird Letzteres viel zu oft vernachlässigt.

Oft genug höre ich von Kunden „Ich möchte nicht, dass auf meiner Webseite so viel Text steht“ – Verstehe ich. Klare, knappe Botschaften, alles sehr reduziert – ich mag das auch und sofern die neue Webseite überwiegend zu Imagezwecken genutzt werden soll, kein Problem. Kritisch wird es jedoch, wenn dann doch mehr erwartet wird und nach ein paar Monaten die Frage auftaucht „Warum ist meine Webseite eigentlich so schlecht platziert?“

Stellt man sich das Netz jedoch mal ganz einfach als ein einziges Nachschlagewerk vor wird die Antwort schnell deutlich: Wie kann man unter einem Stichwort etwas zu Lesen finden, wenn zu diesem Stichwort keine Inhalte hinterlegt wurden? Oder, wie kann man unter einem Stichwort an erster Stelle gefunden werden, wenn man selber nur 2 Sätze dazu sagt, andere jedoch ganze Romane darüber geschrieben haben?

Was aber tun, wenn Ihnen Zum Erstellen von Inhalten wie z.B. Text, Bilder, Video und Audio die Zeit oder das Interesse fehlt?
Wie bekommen Sie auch dann Inhalt, wenn Sie ihn nicht selber erstellen?

Dazu ein lesenswerter Linktipp
http://www.drweb.de/magazin/webdesigner-problem-kunden-ohne-content-tun